Viadrina-Uniforum
zur
Calendrina
Foren-Übersicht    Suchen  •  Album  •  Download  •  FAQ  
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Registrieren  •  Login
Nutzungsbestimmungen
Calendrina 

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigen Dieses Thema verschicken Zeige Benutzer, die dieses Thema gesehen haben Dieses Thema als Datei sichern Druckversion anzeigen  Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
BWLer


Geschlecht: 



BeitragVerfasst: 14.02.2007, 15:00 | Titel:  Riesenskandal im FSR Jura

folgendes steht auf www.fsrjura-viadrina.de :

Zitat:
Zitat:

Stellungnahme zu aktuellen Ereignissen

Liebe Kommilitonen,

leider wurde unser Amtsantritt von Vorwürfen gegenüber einigen Mitgliedern des alten FSR überschattet. Diese sollen sich unrechtmäßig einen Werklohn für die vor einigen Semestern durchgeführte Evaluierung überwiesen haben. Ob diese Behauptung der Wahrheit entspricht und es keinen Rechtsgrund für die Überweisung gab, muss überprüft werden. Natürlich nehmen wir auch in diesem Fall eure Interessen wahr und werden der Sache auf den Grund gehen.


Wie haben bereits mit dem Dekan gesprochen und dieser hat die Angelegenheit persönlich in die Hand genommen und wirkt seinerseits einer Klärung entgegen.



Da wir vorlesungsfreie Zeit haben, können wir erst zum Beginn des nächsten Sommersemesters eine Fachschaftsvollversammlung einberufen. Auf dieser werden die Ereignisse ausführlichst thematisiert und die betroffenen Parteien können dazu Stellung nehmen. Weiterhin werdet ihr aus euren Reihen zwei Kassenrevisoren wählen, welche unabhängig den Rechenschaftsbericht des alten FSR überprüfen werden. Selbstverständlich könnt ihr selbst gerne jederzeit diesen im FSR Büro einsehen. Wir sind davon überzeugt, dass auf diesem Weg der Sachverhalt vollends aufgeklärt wird.


Viele Grüße und eine erfolgreiche vorlesungsfreie Zeit,
Claudia, Marcin, Kai, Martin und Felix



Das finde ich mal ne riesen Schweinerei!! Sowas ist zum Kotzen. Gerüchteweise sollen sich die beiden Finanzer [edit by Modteam] einen mittleren 3-stelligen €-Betrag auf die Privatkonten überwiesen haben.

Boah ey.


 
Rise
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:Männlich

Beiträge: 212
Wohnort: Berlin
An der Viadrina: seit 2005
Studiengang: Jura

germany.gif
BeitragVerfasst: 14.02.2007, 19:26 | Titel:  (Kein Titel)

Leider wurde die Stellungnahme von der Homepage ja schon wieder entfernt, aber umso besser, wenn sie hier noch zu lesen ist!

Zitat:

Wie haben bereits mit dem Dekan gesprochen und dieser hat die Angelegenheit persönlich in die Hand genommen und wirkt seinerseits einer Klärung entgegen.



Na das glaube ich gerne. Tja, wenn Heintschel von Heinegg da nun eingeschaltet ist, wird es für die Betroffenen nicht amüsant werden. Das gibt richtig Ärger.

Aber dieser wäre auch berechtigt. Schon in Studienzeiten korrupt zu werden oder zu sein, verheißt ja nicht unbedingt etwas Gutes für die Betroffenen und wirft ein ganz schlechtes Licht auf sie.
Ich bin mal gespannt, was das für Konsequenzen für die Betroffenen haben wird.

Aber mir wird nun auch klar, wieso der alte FSR immer so genau und ausdrücklich betont hat, dass die Finanzen eine interne Angelegenheit des FSR seien und keine Rechenschaft darüber abgelegt werden müsse. Rolling Eyes

Mich würde mal interessieren, wie die Vorwürfe aufgekommen sind. Nun es bleibt abzuwarten, was sich genau beweisen wird.

Aber wer weiß, evtl. melden sich ja die Betroffenen hier mal an und Beziehen Stellung zu den Vorwürfen. :)


_________________________

(@ BWLer: Es wäre schon für uns alle, wenn du dein Profil ein wenig mehr ausfüllst. Danke. Wink )

_________________
Talente finden Lösungen,
Genies entdecken Probleme.

  OfflinePersönliche Galerie von Rise
Swordfish
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 31
Beiträge: 240
Wohnort: Berlin
An der Viadrina: 2005-2010
Studiengang: Jura

germany.gif
BeitragVerfasst: 14.02.2007, 23:31 | Titel:  (Kein Titel)

Also grundsätzlich stehe ich jedem Gerücht erst einmal misstrauisch gegenüber, bis dessen Inhalt überprüft und gegebenfalls nachgewiesen ist. Deshalb sehe ich auch keinen Grund, die Finanziers sofort nur aufgrund dieses Gerüchts zu verurteilen.

Wenn sich diese Behauptungen allerdings nachweisen ließen, wäre das allerdings eine ziemliche Sauerei! Böse
Schließlich übernimmt man das Amt im FSR ja freiwillig und wird bereits durch einen weiteren "Freiversuch" gewissermaßen entschädigt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Sich dann unter Ausnutzung der nicht aufdeckungspflichtigen Finanzen und auf Kosten der Studierendenschaft dermaßen ungerechtfertigt zu bereichern wäre echt unter aller Würde.

Na ich bin mal gespannt, was diese unabhängige Untersuchung so zu Tage bringt... Geschockt


Nebenbei: Die Formulierung der Meldung ist übrigens etwas unglücklich gewählt.
Zitat:
Wie haben bereits mit dem Dekan gesprochen und dieser hat die Angelegenheit persönlich in die Hand genommen und wirkt seinerseits einer Klärung entgegen.

Der Dekan wirkt also der Aufklärung entgegen... interessant. Rolling Eyes


Gruß,
Swordfish

_________________
- fiat iustitia et pereat mundus - (Kaiser Ferdinand I des HRR)
- ibi fas ubi proxima merces - (Lucanus)

  OfflinePersönliche Galerie von SwordfishICQ-Nummer
BWLer


Geschlecht: 



BeitragVerfasst: 15.02.2007, 00:53 | Titel:  (Kein Titel)

des Weiteren ist nun auch bekannt geworden, dass [edit by Modteam] [die Betreffenden] Kafee- und Alkoholkonsum in Höhe von mindestens 120 € über Studentengelder abgerechnet haben. Die Belege können von Jura-Studenten im AStA-Büro eingesehen werden.

Schließlich stehen weitere Untreu bzw. Betrugvorwürfe gegen [Name vom Modteam entfernt] im Zussamenhang mit der Rennovierung des FSR Büros im "Raum".


 
Swordfish
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 31
Beiträge: 240
Wohnort: Berlin
An der Viadrina: 2005-2010
Studiengang: Jura

germany.gif
BeitragVerfasst: 15.02.2007, 01:33 | Titel:  (Kein Titel)

Das ist ja sehr Interessant! Vor allem wie du das als "BWLer" immer alles so schnell erfährst erstaunt mich. Wink


Zumindest hinsichtlich des Kaffees würde ich sagen, dass dem FSR da sicherlich ein gewisser Spielraum zusteht, der z.B. durch Kaffee und Gebäck für Besucher und evtl. auch durch den einen oder anderen Kaffee während der Arbeitszeit beim FSR noch nicht überschritten wird.

Sogar zu dem "Alkoholvorwurf" kann man ohne weitere Informationen nicht viel sagen. Schließlich kann dieser genausogut für Veranstaltungen des FSR gekauft und verwendet worden sein.

Also abwarten... Rolling Eyes

_________________
- fiat iustitia et pereat mundus - (Kaiser Ferdinand I des HRR)
- ibi fas ubi proxima merces - (Lucanus)

  OfflinePersönliche Galerie von SwordfishICQ-Nummer
BWLer


Geschlecht: 



BeitragVerfasst: 15.02.2007, 02:15 | Titel:  (Kein Titel)

bei den Alkohol- und Kaffeerechnungen handelt es um Rechnungen aus dem Hemmingways und aus einem anderen Caffee!


 
Rise
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:Männlich

Beiträge: 212
Wohnort: Berlin
An der Viadrina: seit 2005
Studiengang: Jura

germany.gif
BeitragVerfasst: 16.02.2007, 03:06 | Titel:  (Kein Titel)

@ BWLer: Eventuelle Namensnennungen von Betroffenen bezüglich eines Verdachts, welcher noch nicht bewiesen ist, mussten entfernt werden. Eine Nennung von Namen im Zusammenhang mit nicht erwiesenen negativen Fakten und Folgen für die jew. Personen ist nicht mit den geltenden Nutzungsbestimmungen dieses Forums vereinbar. Wir bitten dies zu berücksichtigen.

_________________
Talente finden Lösungen,
Genies entdecken Probleme.

  OfflinePersönliche Galerie von Rise
Dougg
Rang 0


Geschlecht: Geschlecht:Männlich

Beiträge: 2
Wohnort: Berlin

Studiengang: Jura

germany.gif
BeitragVerfasst: 16.02.2007, 12:19 | Titel:  (Kein Titel)

Hallo alle miteinander,

interessantes Thema. Kurzer Hinweis aus den Nutzungsbedingungen (auch wenn ich nicht Mod, GM oder irgendwer anderes bin)

§ 12 Verstoß gegen Strafrechtsnormen
Insbesondere sind im Forum folgende Handlungen nicht gestattet: Diskriminierung, Verleumdung oder Beleidigung anderer Personen; ... Diese Aufzählung ist nicht abschließend; es ist das Strafgesetzbuch zu beachten.

§ 186, 187 StGB sind Strafnormen. Mit den hier geposteten Inhalten, insbesondere den Postings von BWLer wird wohl zumindest § 186, wenn nicht gar beide Straftatbestände erfüllt.


  VerstecktPersönliche Galerie von Dougg
Swordfish
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 31
Beiträge: 240
Wohnort: Berlin
An der Viadrina: 2005-2010
Studiengang: Jura

germany.gif
BeitragVerfasst: 16.02.2007, 12:56 | Titel:  (Kein Titel)

Danke erst einmal für den dezenten Hinweis auf unsere Nutzungsbedingungen. Aus diesem Grund haben wir ja bereits die Namen der Betroffenen Personen entfernt.

Auch wenn dieses Thema meiner Meinung nach recht hart an der Grenze zu §§186, 187 liegt, sind diese hier dennoch nicht erfüllt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

§186 (üble Nachrede) erfordert das Behaupten oder Verbreiten einer Tatsache, die nicht erweislich wahr ist.
Betont wurde hier, dass es sich um ein Gerücht handelt. Verbreitet wurde einzig und allein die Tatsache, dass dieses Gerücht existiert sowie die Stellungnahme des FSR Jura wiedergegeben und die nachweisbar wahre Tatsache, dass Geld für Kaffee und Alkohol ausgegeben worden ist, dargestellt.
§186 ist damit nicht erfüllt.
Kleiner Exkurs:
Nach hM ist die Nichterweislichkeit der Tatsache eine objektive Bedingung der Strafbarkeit. Das heißt der Vorsatz des Täters braucht sich darauf nicht zu erstrecken. Gelingt der Wahrheitsbeweis, entfällt eine Bestrafung, gelingt dieser nicht, hilft dem Täter demnach auch nicht, dass der die Tatsache für wahr hielt. Eine andere Auffassung verlangt, dass der Täter hinsichtlich der Unwahrheit wenigstens sorgfaltspflichwidrig handelt.


§187 verlangt das Behaupten oder Verbreiten einer unwahren Tatsache wider besseres Wissen.
Wie bereits erwähnt, wurden hier, wenn ich das richtig einschätze, nur wahre Tatsachen verbreitet. Auch §187 scheidet damit aus.

So viel zum strafrechtlichen Teil - immer diese Jurastudenten. Rolling Eyes



Auch wenn hier meiner Meinung nach kein Straftatbestand erfüllt ist, haben wir die Namen der Betreffenden entfernt, um zu verhindern, dass ihr Ruf zu sehr leidet, bevor die Gerüchte sich nicht bestätigt haben.


Weiterhin denke ich, dass es dennoch möglich sein muss, sich mit einem solchen Thema sachlich und kritisch auseinanderzusetzen. Solange dies der Fall ist und nicht nur gegen die Betroffenen gehetzt wird, ist es nicht unbedingt notwendig, dieses Thema zu schließen/zu löschen, denke ich.

Gruß,
Swordfish

_________________
- fiat iustitia et pereat mundus - (Kaiser Ferdinand I des HRR)
- ibi fas ubi proxima merces - (Lucanus)

  OfflinePersönliche Galerie von SwordfishICQ-Nummer
Rise
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:Männlich

Beiträge: 212
Wohnort: Berlin
An der Viadrina: seit 2005
Studiengang: Jura

germany.gif
BeitragVerfasst: 16.02.2007, 16:03 | Titel:  (Kein Titel)

So, mittlerweile findet sich die Stellungnahme wieder auf der FSR Homepage.

_________________
Talente finden Lösungen,
Genies entdecken Probleme.

  OfflinePersönliche Galerie von Rise
Dougg
Rang 0


Geschlecht: Geschlecht:Männlich

Beiträge: 2
Wohnort: Berlin

Studiengang: Jura

germany.gif
BeitragVerfasst: 18.02.2007, 17:06 | Titel:  (Kein Titel)

Zitat:
Danke erst einmal für den dezenten Hinweis auf unsere Nutzungsbedingungen. Aus diesem Grund haben wir ja bereits die Namen der Betroffenen Personen entfernt.

Da schauen wir besser nochmal genau hin.

Des Weiteren danke ich dir für deine juristischen Ausführungen. Ich werde mich diesbezüglich nur dahingehend noch einmal äußern, dass ich §§ 186, 187 nicht umsonst genannt habe. Ich werde es mir aber verkneifen irgendwelche juristischen Diskussionen zu führen. Damit wären wir ziemlich off-topic.

Ich möchte lediglich bemerken, dass sich die Betreiber doch ein wenig mehr mit der Wirkung dieses Forums und ihrer diesbezüglichen Verantwortung auseinandersetzen.

Zum BWLer möchte ich noch loswerden, dass ich es als äußerst fragwürdig empfinde, dass man unter dem Deckmantel absoluter Anonymität solche "Gerüchte" weiter in die Öffentlichkeit trägt und noch zudem seine Meinung dazu abgibt. Ist aus meiner Sicht ziemlich einfach.


  VerstecktPersönliche Galerie von Dougg
Swordfish
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 31
Beiträge: 240
Wohnort: Berlin
An der Viadrina: 2005-2010
Studiengang: Jura

germany.gif
BeitragVerfasst: 19.02.2007, 22:45 | Titel:  (Kein Titel)

Zitat:
Da schauen wir besser nochmal genau hin.

Getan - danke.

An dieser Stelle möchte ich nur entgegnen, dass wir uns der Wirkung dieses Forums (der Personenkreis, den wir momentan erreichen ist, ähm, sagen wir noch "recht klein") und unserer Verantwortung diesbezüglich durchaus bewusst sind. Alles weitere per PN.

Hinsichtlich deiner letzten Aussage kann ich dir zumindest bzgl. des "Wie's" zustimmen. Ein wenig mehr Feingefühl wäre sicherlich angemessen gewesen.

_________________
- fiat iustitia et pereat mundus - (Kaiser Ferdinand I des HRR)
- ibi fas ubi proxima merces - (Lucanus)

  OfflinePersönliche Galerie von SwordfishICQ-Nummer
Rise
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:Männlich

Beiträge: 212
Wohnort: Berlin
An der Viadrina: seit 2005
Studiengang: Jura

germany.gif
BeitragVerfasst: 05.03.2007, 16:37 | Titel:  (Kein Titel)

So, der Vollständigkeit halber möchte ich es aus hier erwähnen, dass der FSR veröffentlicht hat, dass das Dekanat zu dem Schluss gekommen ist, dass die Vorwürfe gegen die betroffenen Parteien sich nicht bestätigt haben und nicht im strafrechtlichen Bereich liegen.


Hier nochmals die komplette Pressemeldung inklusive des Updates und Ergebnisses von http://fsrjura-viadrina.de:
Zitat:
[Update] Stellungnahme zu aktuellen Ereignissen
Dienstag, 13 Februar 2007

Liebe Kommilitonen,

leider wurde unser Amtsantritt von Vorwürfen gegenüber des alten FSR überschattet. Dieser soll sich unrechtmäßig einen Werklohn für die vor einigen Semestern durchgeführte Evaluierung überwiesen haben. Ob diese Behauptung der Wahrheit entspricht und es keinen Rechtsgrund für die Überweisung gab, muss überprüft werden. Natürlich nehmen wir auch in diesem Fall eure Interessen wahr und werden der Sache auf den Grund gehen. Diesbezüglich haben auch schon die betroffenen Personen ihre Sicht der Dinge in der Sitzung vom 16.02.2007 dargelegt und die Anschuldigungen zurückgewiesen.

Bei einem Gespräch mit dem Dekan hat dieser zugesichert die Angelegenheit persönlich in die Hand zu nehmen und seinerseits an der Klärung mitzuwirken, da die Überweisung aus Mitteln erfolgt ist, die das Dekanat für die Evaluierung zur Verfügung gestellt hatte.

Da wir vorlesungsfreie Zeit haben, können wir erst zum Beginn des nächsten Sommersemesters eine Fachschaftsvollversammlung einberufen. Auf dieser werden die Ereignisse ausführlichst thematisiert und die betroffenen Parteien können dazu Stellung nehmen. Weiterhin werdet ihr aus euren Reihen zwei Kassenrevisoren wählen, welche unabhängig den Rechenschaftsbericht des alten FSR überprüfen werden. Selbstverständlich könnt ihr selbst gerne jederzeit diesen im FSR Büro einsehen. Wir sind davon überzeugt, dass auf diesem Weg der Sachverhalt vollends aufgeklärt wird.



[Update 01.03.2007 - Beginn]

Der Dekan stellt nach Rücksprache mit den betroffenen Parteien fest, dass alle Vorwürfe entgegen der im Raum stehenden Gerüchte offensichtlich nicht im strafrechtlichen Bereich liegen und der erhaltene Werklohn vom Dekanat nicht zurückgefordert wird.
[Update 01.03.2007 - Ende]

Viele Grüße und eine erfolgreiche vorlesungsfreie Zeit,
Claudia, Marcin, Kai, Martin und Felix

_________________
Talente finden Lösungen,
Genies entdecken Probleme.

  OfflinePersönliche Galerie von Rise
malik66
Rang 0


Geschlecht: 
Alter: 28
Beiträge: 2




blank.gif
BeitragVerfasst: 27.01.2014, 07:23 | Titel:  (Kein Titel)

Das finde ich mal ne riesen Schweinerei!! Sowas ist zum Kotzen. Gerüchteweise sollen sich die beiden Finanzer [edit by Modteam] einen mittleren 3-stelligen €-Betrag auf die Privatkonten überwiesen haben.


  OfflinePersönliche Galerie von malik66
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigen Dieses Thema verschicken Zeige Benutzer, die dieses Thema gesehen haben Dieses Thema als Datei sichern Druckversion anzeigen  Nächstes Thema anzeigen

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst
Keine neuen Beiträge Hausarbeitentutorium Jura ELSA Frankfurt (Oder) Vorträge & Diskussionen 0 26.11.2011, 15:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Jura ErstiGrillen ELSA Frankfurt (Oder) Party 0 07.10.2011, 14:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Toter Jura-Student der Viadrina gefunden Rise Off-Topic 2 10.06.2008, 23:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fakultätsräte tagen - Kuwi, Wiwi, Jura AStA HoPo Party 0 11.04.2008, 12:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fakultätsräte tagen - Kuwi, Wiwi, Jura AStA HoPo Party 0 11.04.2008, 12:04 Letzten Beitrag anzeigen


Impressum :: Haftungsausschluss
Wenn du Student an der Viadrina bist, dann werde Mitglied im Viadrina-Uniboard!

Powered by phpBB2 Plus, based on phpBB © 2001/6 phpBB Group. | Modified by the Uniforum-Team.